Mittwoch, 29. Januar 2014

Häkel-Lust

Abermals habe ich euch vom Krankenbett aus zu berichten, was sich bei mir tut. Ich habe vorgestern, als ich vor Langeweile fast eingegangen bin, wieder angefangen zu häkeln. Das habe ich das letzte mal vor 9 oder 10 Jahren getan. Momentan häkele ich nur mit normale feste Maschen. Später möchte ich mich gern an schwerere Projekte wagen.
Also habe ich zum Einstieg ein Paar kleine, türkisblaue Topflappen gehäkelt. Die dienen zwar mehr dekorativen Zwecken, aber das ist ja unwichtig :) Ich möchte darauf noch Sterne nähen, dann kann ich sie als fertig abstempeln. (Übrigens sieht der Topflappen auf dem Foto schief und krumm aus, weil ich ihn für das Foto zurechtziehen wollte.) Und heute habe ich damit begonnen, ein Handytäschchen in einem zarten Rosa zu häkeln. Ich möchte eventuell noch Blüten häkeln, die ich daran befestigen werde.

Mal sehen, wie sich das alles entwickeln wird und an was ich mich noch wagen werde.
Bis dahin wünsche ich euch wunderbare Stunden und gemütliche Momente!
Herzlichst, eure Hope.

Sonntag, 26. Januar 2014

PANCAKES!

Hallo meine Lieben!
Hattet ihr auch so einen gemütlichen Sonntag wie ich? Ich bin zwar mal wieder krank, aber trotzdem nach diesem Tag wunderbar entspannt :) Ich habe den Großteil des Tages im Bett und auf der Couch verbracht, wurde mit Kuscheleinheiten von meinem Liebsten überschüttet und hatte ein köstliches Frühstück.
Um Pancakes zu machen, benötigt ihr folgende Zutaten.

200 g Mehl
1 TL Backpulver
Ei
1 Tüte/n Vanillezucker
1 Prise Salz
  Milch, nach Bedarf



























































































































Zuerst müsst ihr das Ei trennen. Dann gebt ihrMehl, Backpulver, Eigelb, Zucker und Salz in eine Schüssel und verrrü´hrt alles, bis es zu einer einheitlichen Masse geworden ist. Nebenher schüttet ihr kleine Schlucke Milch dazu und rührt solange weiter, bis eine cremige Masse entsteht. Parallel dazu schlagt ihr das Eiweis steif und rührt es anschließend vorsichtig unter die cremige Masse. Dann noch schnell die Pfanne mit ein wenig Sonnenblumenöl oder Butter einfetten und der Teig kann in die Pfanne gegeben werden.
Am besten, ihr esst die Pancakes, solange sie noch warm sind. Mit Ahornsirup, mit Schokosoße, Vanillesoße, heißen Himbeeren oder Kirschen, mit verschiedenen Früchten usw. usw.


Also nach so einem Tag kann es mir ja nur besser gehen :) Zumindest bin ich nicht mehr schlecht gelaunt, weil ich wieder am husten und krächzen bin. Morgen geht es trotz allem in die Schule, aber das stört mich nicht. Ich mache mir jetzt noch eine Kanne Kirsch-Tee und kuschel mich vor den Fernseher.
Wie verbringt ihr euren restlichen Abend?

Ich wünsche euch allen einen wunderbar gemütlichen Abend!
Allerliebste Grüße

eure Hope

Freitag, 24. Januar 2014

Liebe geht durch den Magen.

Hallo meine kleinen Naschkatzen!
Gestern habe ich spontan beschlossen, meinem Freund einen Kuchen zu backen. Denn wer braucht schon den Valentienstag, um jemandem zu sagen und zu zeigen, wie sehr man ihn mag :) Also habe ich mir ein Rezept von  Cynthia Barcomi ausgesucht und los ging es. 

Und nach einigem Bemühen hatte ich es dann geschafft. Schön, wie er sich darüber gefreut hat :) Und geschmeckt hat der Kuchen auch sehr gut!

Und nun ist endlich Wochenende! Das heißt kuscheln, ausruhen und leider auch ein wenig vorarbeiten.
In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen wunderbaren Start ins Wochenende!
Allerliebste, zuckrige Grüße
eure Hope


Donnerstag, 16. Januar 2014

"Katzen müssen Namen haben wie Menschen, damit man sich einbilden kann, man hätte Freunde."

Hallo meine lieben Tagträumer  :)
Nach langem hört ihr mal wieder von mir. Ich bin momentan leider krank und deshalb nicht allzu aktiv. Deshalb habe ich für euch heute nur einen kleinen Überblick darüber, was sich diese Woche bei mir getan hat.
 Während ich meine Zeit zuhause verbracht habe, habe ich jede Menge Obst gegessen, litereise Tee getrunken und genäht. Ich musste einfach etas tun, sonst wäre ich durchgedreht. Also habe ich eine Tilda-Puppe genäht und gestern war ich das erste Mal seit langem wieder spazieren.  Zum Glück ist es zuhause sehr gemütlich und schön. Das macht es wesentlich erträglicher, hier Tag für Tag rumsitzen zu müssen.
Ich hoffe, euch geht es allen gut! Wie verbringt ihr eure Zeit, wenn ihr krank seit? Was unternehmt ihr gegen die ständige Langeweile dabei?

Allerliebste Grüße,
Hope

Sonntag, 5. Januar 2014

Oh deer...

Meine Mutter hat vor ein paar Tagen zufällig ein neues (?) Tilda-Buch in der Bücherrei entdeckt, aus dem ich natürlich gleich etwas nähen wollte. Und für mich als Anfänger habe ich etwas rausgesucht, was nicht gerade einfach war. Ein kleines, süßes Reh bzw. eigentlich Rentier, aber ich wollte kein Geweih daran befestigen und habe es einfach beim Reh belassen. Das Ergebnis ist doch ganz in Ordnung, es steht, man kann es erkennen... Es ist zwar etwas schlecht zusammengenäht, aber es reicht ;)


 Mal sehen, was ich als nöchstes nähen werde!
Liebste Grüße,
eure Hope


Mittwoch, 1. Januar 2014

Es sind die kleinen Dinge im Leben...

...die einem das Herz vor Freude hüpfen lassen.

Klingt kitschig, ist aber die Wahrheit. Und dazu gehört für mich auch, Silvester allein mit meinem Liebsten zu verbringen. Groß Party machen? Muss nicht sein. Wir haben uns einen wunderbar gemütlichen Abend mit Wein gemacht, sind kurz vor Mitternacht auf einen Hügel außerhalb des Ortes gestapft um von dort aus zu verfolgen, wie alle ihre Raketen in den Himmel schossen.

Für mich ist die Weihnachtszeit noch nicht vorbei. Ich habe in den Adventswochen kaum die Gelegenheit gehabt, die Weihnachtszeit zu genießen bzw. überhaupt zu registrieren, dass sie angebrochen war. Also belasse ich es dabei, dass in meinem Zimmer sechs Schokoweihnachtsmänner stehen, Zuckerstangen hier und da hängen und so weiter.
Nachträglich sind hier auch noch ein paar Geschenke eingetrudelt, wie zum Beispiel von einem guten Freund ein süßes Täschchen mit Schokolade und Duschgel♥. Meine Familie hat mir aus Berlin rosa Zucker für meine Zuckerwattemaschiene mitgebracht, worüber ich mich gefreut habe wie ein kleines Kind! Außerdem hat meine liebe Mama mir heute noch köstlich duftende Seife und Handcreme geschenkt (danke Mama♥)

Ansonsten steht für mich für den restlichen Abend heute ein Wohlfühlprogramm an. Mit meinem Lieblingstee, Babybrei (ja ich liebe dieses Zeug!), ich werde versuchen meine Nägel einigermaßen schön zu lackieren und dann hoffentlich nicht allzu spät schlafen zu gehen.
Ach und zu Weihnachten habe ich übrigens die drei Bücher bekommen, die ich mir gewünscht habe. Zum einen den zweiten Band von "Die Glücksbäckerei" und Band 2 und 3, die Fortsetzungen zum Buch "Splitterherz". Leider habe ich noch so viele andere Bücher zu lesen. Kennt ihr das, wenn ihr das Gefühl habt, es gibt einfach mehr Bücher als Zeit?

A propos Bücher: ich habe vor ein paar Tagen einen Buchclub gegründet! Bisher bestehend aus 4 Mitglieder (mich eingeschlossen). Ich habe mir den Buchclub so vorgestellt, dass wir uns, wenn möglich jeden Monat mindestens einmal treffen und über verschiedene Bücher reden. Oder wir einigen uns auch mal auf ein Buch, jeder liest es und wir sprechen im Anschluss darüber. Zusammen mit einem guten Freund, der ebenfalls dem Buchclub beigetreten ist, hatten wir die Idee, uns gelegentlich in einem Antiquariat zu treffen.
Falls jemand von euch Interesse haben sollte und mehr wissen möchte, soll mir einfach ein Kommentar hinterlassen oder mich auf meiner  facebook Seite anschreiben :) 

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen, entspannenden Abend!
Herzallerliebste Grüße wünscht euch
Hope
P.S. Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr. Ich hoffe ihr habt schön gefeiert, in welcher Form auch immer. Und ich wünsche euch allen wunderschöne Momente im neuen Jahr!