Donnerstag, 26. Februar 2015

DIY- Kettenanhänger

Hallo meine lieben Leser und Leserinnen♥

Genießt ihr alle das schöne Wetter? Ich finde, dabei kommt so richtig Motivation auf, kreativ zu sein! Seit längerer Zeit hatte ich die Idee, aus kleinen Glasfläschchen, die ich schon sehr lange sammle, Anhänger für Halsketten zu machen. Das wollte ich endlich in die Tat umsetzen :)
Die Fläschchen waren ursprünglich mit Vitamin B12 gefüllt, habe sie ausgewaschen, das Etikett entfernt und kann sie nun weiterverwenden. Natürlich kann man sich solche Fläschchen auch in Bastelläden kaufen. Dort gibt es sie auch gleich mit Korken. Ich musste mir die kleinen Korken aus großen Korken schneiden (der Wein war übrigens köstlich).
Aber erst einmal die Materialien:
Also: das Glasfläschchen mit Korken, einen Schmuck-Kleber, ein Lederband (oder eine Kette), einen Nietstift (das ist das lange Teil im mittleren Bild), einen kleinen Ring (der geöffnet werden kann), einen Seitenschneider (die Zange unten links) und eine Rundzange (die Zange unten rechts). Außerdem benötigt ihr natürlich auch Material, mit dem ihr das Fläschchen befüllen wollt. Perlen, Sand, Glitzer, Muscheln, ein kleiner Brief als Flaschenpost... ihr könnt eurer Fantasie dabei freien Lauf lassen. Es muss lediglich klein genug sein ;)

Wenn ihr alles beisammen habt, kann es schon losgehen. Zuerst nehmt ihr den Korken und steckt den Nietstift komplett durch. Es ist dafür recht hilfreich, vorher mit einer Stecknadel "vorzubohren".
Wie ihr auf dem Foto sehen könnt, hat der Nietstift eine art Köpfchen an einem Ende. Achtet darauf, dass es an der Unterseite des Korkens ist, so dass der Nietstift nicht rausgezogen werden kann. Dieses Ende des Nietstifts sollte also nachher quasi in der Flasche sein.


Das Ende ohne Köpfchen wird sich außerhalb des Fläschchens befinden. Wie ihr aber sehen könnt, ist es noch etwas zu lang. Deshalb greift ihr nun zum Seitenschneider und schneidet mindestens 5mm ab.

Nun kommt die Rundzange zum Einsatz. Damit setzt ihr am Ende des Stifts an und biegt ihn so, dass es eine Schlaufe ergibt.
Das ist nun quasi der "Aufhänger" :) Aber das reicht noch nicht, um eine Kette oder ein Band daran zu befestigen.
Nun benötigt ihr den Ring, den ihr mit Hilfe der Rundzange ein kleines bisschen öffnet, um ihn an der Schlaufe des Nietstifts zu befestigen.
Wenn der Ring an der Schlaufe hängt, schließt ihn einfach wieder mit Hilfe der Rundzange. Solltet ihr jedoch geplant haben, den Anhänger direkt an den Gliedern einer Kette zu befestigen, dann schließt den Ring erst, nachdem ihr ihn durch ein Kettenglied geführt habt.
Der größte Teil ist hiermit erledigt. Nun füllt ihr euer Fläschchen, wie es euch gefällt. Ich habe zum Beispiel getrocknetes Moos hineingetan und eine kleine Fliegenpilz-Glasperle, die mir meine liebe Schwester geschenkt hat (danke♥). Das Moos habe ich festgedrückt und den Pilz mit dem Kleber leicht daran befestigt, damit er nicht einfach nur darin herumkugelt. Alternativ habe ich ein Fläschchen mit Glitzer gefüllt und den Anhänger einer alten Kinderkette von mir verwendet (soll eine Fee sein, auch wenn es schlecht zu erkennen ist, der Glitzer ist dann also der Feenstaub). Mit ein bisschen Fantasie geht einfach alles.
Befüllt also euer Fläschchen. Im Anschluss könnt ihr es verschließen. Denkt jedoch daran, den Korken mit dem Schmuck-Kleber in der Flasche zu befestigen. Nicht, dass er versehentlich mal herausrutscht.
Lasst es ein wenig trocknen, zieht das Band durch den Ring und schon könnt ihr mit Stolz euren selbstgemachten, wunderschönen, individuellen Anhänger um den Hals tragen!♥

 Ich wünsche euch allen viel Spaß beim Herstellen eures eigenen Schmuckstücks!
Habt einen zauberhaften Tag!
Eure Hope♥

P.S. Falls ihr so etwas selber herstellen wollt und die dazu benötigten Werkzeuge und Materialien nicht besitzt, könnt ihr sie auf Butinette, dem Kreativversand finden :)

Freitag, 20. Februar 2015

DIY - Haarschmuck/ Anstecker

 Hallo meine Lieben! ♥

So langsam verkriecht sich der Winter und alles wird grün. Es ist so eine Freude, im Garten die ersten Gänseblümchen und Narzissensprösslinge zu entdecken! Ich habe mir daher gedacht, warum sollte es nicht noch grüner gehen? Es ist immerhin eine schöne, fröhliche Farbe :)
Als ich heute aus meinem Fenster blickte, fiel mein Blick auf den Efeu, der an der Mauer rankt. Ich liebe Efeu. Er hat so eine schöne Form und so eine wunderbare Farbe. Ich dachte mir, warum mache ich mir nicht meinen eigenen Efeu als Deko oder Schmuck :) Nadel, Faden und Filz herausgekramt, ein Efeublatt von draußen gemopst und schon ging es los :)
 Um mir das Ganze zu vereinfachen, habe ich mir zunächst eine kleine Efeu-Schablone gemacht. So konnte ich das Blatt ganz einfach aus dem Filz ausschneiden. Natürlich könnt ihr das auch frei Hand oder ihr versucht, auf den Filz zu malen (was ich aber ungern mache, weil man sonst die Striche sieht).
 Tadaa! Schon habt ihr ein Blatt ausgeschnitten :) Ich wollte allerdings noch ein paar der "Äderchen" (?) aufsticken, damit man wirklich erkennen kann, was es ist ;)
 Jetzt war die Frage: wie verwende ich das Blatt. Probeweise habe ich eine Haarnadel daran befestigt.
 Ich glaube aber, dass dieses Blatt doch etwas zu groß ist, um es in den Haaren zu tragen. Ich werde es mit einer kleineren Version versuchen. Also habe ich das Efeublatt ganz simpel mit Hilfe einer Sicherheitsnadel als Anstecker an meiner Tasche angebracht und bin damit zufrieden.
 Ich weiß, das hier ist abslout nichts spektakuläres, aber ich finde es schön und freue mich über dieses kleine Accesoire :)
 Übrigens ist das Grün auch auf meine Nägel übergegangen ;) (Schleichwerbung? Niemals! Sponsorverträge brauche ich nicht^^)
              
Ich wünsche euch allen ein wunderschönes, sonniges und grünes Wochenende! Genießst die Zeit und Entspannt ein wenig! Geht spazieren, bewundert die Natur und sucht mal nach den ersten Blümchen!
Allerliebste Grüße,
eure Hope♥